Kosten der Grabpflege

 

Ein schön gepflegtes Grab ist der letzte Respekt, den man einem geliebten Verstorbenen erweisen kann. Häufig ist es den Hinterbliebenen ein Herzenswunsch, die Grabstätte stets in einem ansprechenden Zustand zu hinterlassen. Wenn sich allerdings der Friedhof nicht am Wohnort befindet, wenn es sich gar um eine weite räumliche Distanz handelt oder auch wenn den Hinterbliebenen die Zeit und die Erfahrung fehlt, selbst für die Grabpflege zu sorgen, ist die Beauftragung eines Fachmanns zu empfehlen. Auch bei gesundheitlichen Einschränkungen der Hinterbliebenen ist er eine gute Alternative. Unsere Pflanzenexperten sorgen dafür, dass die Grabstätte zu jeder Jahreszeit gepflegt und ansprechend aussieht und einen würdigen Eindruck hinterlässt. Zur Auswahl stehen unsere dort ortsansässigen Friedhofsgärtner oder unsere Fachbetriebe für eine professionelle Dauergrabpflege.

 

Unsere Friedhofsgärtnereien als erste Alternative


Wer unsere Friedhofsgärtnereien mit der Grabpflege beauftragt, deckt die Rechte und Pflichten der Grabpflege gleichzeitig ab.

Die Grabpflege wird von professionellen Fachleuten durchgeführt, die die Vorschriften hinsichtlich Sicherheit, Grabgestaltung und Pflanzenauswahl gut kennen und die vor Ort bestens vernetzt sind.

Erfahrene Gärtner kümmern sich um die Befreiung des Grabs von Schmutz, Laub und Unkraut, sie übernehmen das Gießen und Düngen der Pflanzen, und sie sorgen für speziellen Grabschmuck zu besonderen Anlässen. Bei Bedarf schneiden und stutzen sie Büsche und Sträucher und stellen die wechselnde Bepflanzung in Anpassung an die jeweiligen Witterungsbedingungen sicher.

Die Häufigkeit bestimmt die Kosten


Entscheidend für die Kosten der Grabpflege durch unsere Friedhofsgärtnereien sind die Abstände zwischen den Grabpflegediensten und damit die Häufigkeit der Pflege pro Jahr sowie die Größe der Grabstätte und der Pflanzfläche. Je größer die zu pflegende Fläche und je häufiger die Pflege pro Jahr durchgeführt wird, desto höher sind die Kosten für die Grabpflege durch die Friedhofsgärtnerei.

Üblicherweise stehen eine wöchentliche, eine 14-tägige, eine monatliche und eine 6-wöchige Grabpflege durch die Friedhofsgärtnerei zur Auswahl. Der Vertrag mit der örtlichen Friedhofsgärtnerei wird in der Regel einmal jährlich neu verhandelt.

Die Ersteinrichtung als wichtige Aufgabe


Neben der späteren Pflege des Grabs kümmern sich unsere Friedhofsgärtnereien auch um die Ersteinrichtung der Grabanlage. Das bedeutet, der erste Blumenschmuck zur Beerdigung kann durch sie bereitgestellt werden, und auch das Abräumen von Blumen und Kränzen in angemessenem Abstand nach der Beerdigung wird durch unsere Friedhofsgärtnereien gerne durchgeführt.

Sie bereitet eine provisorische Grabanlage zur Überbrückung der Monate bis zur Einrichtung der dauerhaften Grabanlage vor und kümmert sich um die Einebnung des Grabs sowie um die Pflege des Provisoriums. Sobald Grabstein und Einfassung durch den Steinmetz vorbereitet sind, übernimmt die Friedhofsgärtnerei die erste Ausstattung der Grabstätte mit Pflanzen oder Schalen.

Unsere Friedhofsgärtnereien kümmern sich um...

- die Ersteinrichtung des Grabs.
- die Abräumung nach der Beerdigung.
- die Einebnung und Pflege der provisorischen Grabanlage.
- die Erstausstattung mit Pflanzen nach der Einfassung der dauerhaften Grabanlage.
- die jährliche Pflege der dauerhaften Grabanlage.

Individuelle Dauergrabpflege durch unsere Fachgärtnerei

Eine Alternative zur Friedhofsgärtnerei ist die ortsansässige Gärtnerei. Sie ist der kompetente Partner für die dauerhafte Pflege der Grabstätte. Persönliche Wünsche können bei dieser Variante sehr gut berücksichtigt werden, die Bepflanzung kann meist frei nach dem Geschmack des Bestellers gestaltet werden. Die Fachgärtnerei kümmert sich um die regelmäßige Pflege von Blumen und Schalen, sie stellt den Beschnitt sicher und nimmt im Herbst und im Frühjahr jeweils die Wechselbepflanzung vor.

Das Grab sieht dadurch immer gepflegt und der Jahreszeit entsprechend gestaltet aus. Im Herbst wird die sommerlich leichte Bepflanzung gegen eine wintertaugliche Alternative getauscht, im Frühjahr lockert die Gärtnerei das Grab für die kommenden Sommermonate durch eine an Licht und Wärme ausgerichtete leichte Bepflanzung auf.

Besondere Berücksichtigung von Festtagen

Im Rahmen der individuell abgestimmten Dauergrabpflege durch eine lokale Fachgärtnerei kann man sehr gut auf persönliche Wünsche des Bestellers eingehen. Insbesondere kann auch Feiertage wie Allerheiligen, Ostern oder Weihnachten Rücksicht genommen werden. Auch der Geburts- und Todestag des geliebten Verstorbenen kann so besonders geehrt werden.

Größe und Häufigkeit bestimmen die Kosten

Die Kosten der Grabpflege sind abhängig von den Wünschen des Bestellers. Als Anhaltspunkt kann gelten, dass sie mit der Größe der zu pflegenden Grabstätte, mit der Menge der zu pflegenden Pflanzen und mit steigender Häufigkeit der Pflege steigen. Die regelmäßige Dauerpflege kann in der Regel wöchentlich, zweiwöchentlich, monatlich oder im Abstand von sechs Wochen durchgeführt werden.

Insbesondere in der warmen Jahreszeit kommt die Bewässerung der Grabanlage in regelmäßigen Abständen hinzu, um das Grab in einem einwandfreien und ansprechenden Zustand zu erhalten. Weitere Einflussfaktoren sind der Ort, die Lage sowie die Größe des Friedhofs.

Die Vertragslaufzeit als Einflussfaktor

Die Länge der Vertragslaufzeit kann mit der lokalen Fachgärtnerei nach Wunsch verhandelt werden. Üblich ist eine Zeit zwischen fünf und 25 Jahren. Die maximale Laufzeit hängt ab von den ortsansässigen Grabnutzungsrechten, sie variieren zwischen 15 und 25 Jahren. In dieser Zeit übernimmt die Gärtnerei die regelmäßige Grabpflege einschließlich Gießen, Beschnitt und Wechselbepflanzung. Hinzu kommen Ausbesserungen von Einsenkschäden und die Ausführung bei individuellen Wünschen. Durch die lange Laufzeit ist das Grab stets in einem einwandfreien Zustand, es bleibt ansprechend und ist ein Blickfang für Hinterbliebene, Familie und andere Besucher. Interessant ist die Beauftragung einer lokalen Gärtnerei mit der Dauergrabpflege vor allem für Besteller, die diesen Vertrag nur einmalig abschließen wollen und die die Pflege der Grabstätte danach für viele Jahre in den besten Händen wissen wollen.

Anders als bei der Beauftragung der Friedhofsgärtnerei muss der Vertrag nicht Jahr für Jahr erneut ausgehandelt werden. Der Besteller hat vielmehr schon zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die Gewissheit, dass das Grab auf Dauer sorgsam gepflegt ist und immer im besten Zustand ist. Die anfallenden Kosten werden in der Regel zum Beginn der Vertragslaufzeit einmalig gezahlt, danach fallen keine weiteren Auslagen mehr an. Die Dauergrabpflege ist somit mit einem gut kalkulierbaren Kostenfaktor verbunden, die Kosten pro Jahr bleiben überschaubar und attraktiv. Die Dauergrabpflege bietet sich aufgrund der langen Laufzeit insbesondere die Menschen an, die sich aus unterschiedlichsten Gründen nicht jedes Jahr erneut um die Beauftragung der Grabpflege kümmern wollen oder können.

Unsere ortsansässigen Fachgärtnereien sind die kompetenten Partnern für...

- die individuelle Dauergrabpflege für viele Jahre.
- unter Berücksichtigung von besonderen Fest- und Jahrestagen.
- auf Wunsch für die Ersteinrichtung des Grabs sowie die Abräumung nach der Beerdigung und die Gestaltung und Pflege der provisorischen Grabanlage.